Es gibt keine Erkrankung, auf die eine darauf abgestimmte Ernährung nicht positiven Einfluss nehmen kann

Jeder Mensch ist anders, jeder hat einen etwas anderen Verdauungstrakt und eine andere genetische Enzymausstattung. Daher bringen einseitige Diäten den Stoffwechsel oft nur aus dem Gleichgewicht und können sogar schaden.

FINDEN SIE MIT MIR IHRE OPTIMALE ERNÄHRUNG!

In meiner Kombination von angewandter Ernährungswissenschaft und den Methoden der TCM lässt sich die aktuelle Ernährungsmedizin auf Ihre individuelle Problematik fokussieren und

EINE ERNÄHRUNGSTHERAPIE FÜR SIE MASSSCHNEIDERN!

Mein Ziel ist es, die Ernährung Ihrer persönlichen Konstitution so anzupassen, dass der Körper zur Aktivierung seiner Selbstheilung, sowie zum Aufbau seines Immunsystems, gekräftigt wird.

Mit genauer diätetischer Anleitung helfe ich Ihnen beispielsweise bei:

Stoffwechselerkrankungen:

Mit gezielter Ernährungsumstellung können Sie bei gestörter Glukosetoleranz die Entwicklung einer Diabeteserkrankung aufhalten, sowie die Insulingabe bei bestehendem Diabetes verringern.

Der Diabetes mellitus ist der Chiensischen Medizin schon seit etwa 220 n. Christus als ‚Xiao Ke‘, ‚Ausscheiden und Dürsten‘ bekannt. Ihm werden verschiedene Krankheitsmuster zugrunde gelegt, die auf unterschiedliche Entstehungsmechanismen zurückgehen. Hier kann die TCM eine entsprechende Therapie individuell genau ausrichten. Auch, wenn der Blutzucker gut eingestellt ist, erleben viele Patienten subjektiv empfundene Symptome, wie Erschöpftsein, Kraftlosigkeit, Mundtrockenheit oder Juckreiz, zu denen die TCM einen individualisierten Zugang findet. Vor allem aber sind Patienten mit einer gestörten Glukosetoleranz die vordergründige Zielgruppe der TCM. Erhalten Patienten in diesem Stadium eine TCM-Behandlung mit entsprechender Diätetik, aber auch zusätzlich mit Akupuntur und Chiensischen Kräutern, bestehen gute Chancen, dass es zu keiner Manifestation des Diabetes kommt.

Bei weiteren, im Rahmen des metabolischen Syndroms auftretenden Erkrankungen, wie Bluthochdruck,  Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen und Lebererkrankungen können die schulmedizinisch-diätetischen Empfehlungen ebenso in Verknüpfung mit der TCM-Methodik besser und erfolgreicher angewandt werden.

Schmerzen:

Obwohl der Ernährung hierbei noch keine große Rolle zugeschrieben wird, kann sowohl der gezielte Einsatz antioxidativer Substanzen, als auch der Einsatz bestimmter Fettsäuren eine nachweisliche Linderung von Schmerzen als auch von Entzündungsgeschehen erreichen. Dies kann nur mit einer gezielt bilanzierten Umstellung der Ernährung erfolgen.

Stress:

Auch bei stressbezogenen Erkrankungen ist die Ernährung eine wichtige Grundlage. Eine makronährstoffbezogene Ausgewogenheit, die nicht zuletzt auf ein Konstanthalten des Blutzuckerspiegels gewährleistet, aber auch eine gezielte Versorgung mit Mikronährstoffen kann Körper und Geist zu besserer Ausgelichenheit und somit besserem Widerstand im Arbeitsstress verhelfen. Hierzu ist eine gezielt umsetzbare Ernährung im Arbeitsalltag für den Patienten zu entwickeln. Wiederum findet auch hier der individuelle Filter durch die TCM-diätetischen Möglichkeiten zu einer besonderen Anpassung. So kann zum Beispiel eine ganz bestimmte Auswahl von Nahrungsmitteln den Schlaf fördern und gleichzeitig die alltägliche Stressresistenz fördern.

Sport:

Gerade im Leistungssport hat man schon lange erkannt, dass ein individuell abgestimmter Ernährungsaufbau die körperliche und geistige Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erhöhen kann und somit bessere Ergebnisse erzielt werden können. Die TCM bietet hierzu gezielte Ansätze, den Körper zu noch besserer Leistung auszubalancieren. Erst ein energetisch frei fließendes System, das durch Ernährung in den bestimmten Trainingsphasen gestärkt und nicht belastet wird, bildet die Grundlage für einen gezielten Trainingsaufbau.

Eine Ernährungstherapie ist dann erfolgreich, wenn Sie beginnen, zu spüren, dass die tägliche und unmittelbare Einflussnahme mit einer gezielten Ernährung Ihr Wohlbefinden steigert und zur Grundlage Ihrer Gesunderhaltung wird.

Den Ernährungsempfehlungen geht zunächst eine ausführliche Anamnese voraus. Basierend auf ärztlichen Befunden analysiere ich diese schulmedizinisch-diätologisch bezüglich der Energiezufuhr, adäquater Tagesnährstoffverteilung, sowie der nährstoffrelevanten Lebensmittelauswahl und verknüpfe dies mit den Grundsätzen der TCM zu individueller Anpassung.

Bei der Auswahl passender Nahrungsmittel berücksichtige ich Ihre Konstitution, Umgebung, Lebensumstände und Gewohnheiten sowie die entsprechenden Jahreszeiten. Gesundes Essen sollte schmecken und ohne großen Aufwand mit den bei uns üblichen Nahrungsmitteln zubereitet werden können.

In Ihrem Ernährungsplan finden Sie die empfohlene Ernährung in Gerichte übertragen, die individuell für Sie zu einer Umsetzung in Ihrem Alltag und nach Ihrem Geschmack ausgearbeitet sind. Als gelernter und passionierter Koch macht es mir große Freude, Ihre individuell gesunde Ernährung in Rezepte zu übersetzen, die Ihnen eine Kochlust und ein Geschmackserlebnis bereiten. Auch für eine Ernährung außer Haus gebe ich Ihnen spezielle Auswahlempfehlungen mit auf den Weg.

Ihre individuelle Ernährung kann sehr wirkungsvoll mit Chinesischen Kräutern und der Akupunktur unterstützt werden.